Download Auslieferungstouren in der strategischen by Tobias Hirsch PDF

By Tobias Hirsch

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht. Tobias Hirsch entwickelt ein heuristisches Verfahren, das die Auswirkungen von Standortentscheidungen auf die Tourenkosten bei täglich wechselnder Auftragssituation abschätzt. Die Leistungsfähigkeit des Verfahrens wird an Praxisbeispielen verdeutlicht.

Show description

Read Online or Download Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung PDF

Similar german_6 books

Analyse saisonaler Zeitreihen

Nach Darlegung der Historie der Saisonbereinigung folgt eine Darstellung praktisch wichtiger Bereinigungsverfahren und eine Einführung in die examine saisonaler Zeitreihen. Neuere Verfahren zur Zeitreihenzerlegung (wie z. B. strukturelle Komponentenmodelle, ARIMA-modellgestützte Verfahren, verallgemeinertes Berliner Verfahren, Modifikationen und Weiterentwicklungen von CENSUS X-11) werden behandelt und der Einsatz von Analyseverfahren zur Konjunkturdiagnose diskutiert.

Klausurtraining Statistik: Deskriptive Statistik - Stochastik - Induktive Statistik Mit kompletten Losungen

Ein Kernproblem moderner Statistikausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen ist die Verfügbarkeit einer breiten Palette praxisnaher Aufgabenstellungen. Ein Autorenkollegium unter Leitung von Peter P. Eckstein hat aus einem umfangreichen Fundus elementare und anspruchsvolle Übungs- und Klausuraufgaben zur Deskriptiven Statistik, Stochastik und Induktiven Statistik ausgewählt.

Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht.

Extra resources for Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Sample text

In der Literatur ist auch eine Variante des WLPs zu finden, in der die Kunden nicht in Stichfahrten, sondern in Touren beliefert werden. Diese AufgabensteIlung wird als Warehouse Location Routing-Problem (WLRP) bezeichnet'. Das WLRP umfaßt somit neben der Standort- und Zuordnungsplanung auch die Tourenplanung. Für den Spezialfall, daß von einem vorgegebenen Lager ein Fahrzeug ohne Beachtung von Mengen- und Zeitrestriktionen alle Kunden beliefern soll, entspricht das WLRP dann dem bekannten Traveling Salesman-Problem (TSP)s, fiir das eine umfangreiche Literatur existiert6 Trotz der berücksichtigten Tourenauslieferung und einer möglichen Erweiterung auf zwei Distributionsstufen kann das Modell zum WLRP noch nicht die AufgabensteIlung dieser Arbeit exakt abbilden.

213 f] Vgl. B. DOMSCHKE [1989, Kap. 4] Vgl. B. LOVEIMORRIS [1972], LOVEIMORRIS [1979], BERENSIKÖRLING [1983], BERENS/ KÖRLING [1985], LOVEIMORRIS [1988], BERENSIKÖRLING [1988], BRIMBERG/LOVE [1993] Kapitel 2: Aufgabenstellung 17 Sei nun leq, die tatsächliche Entfernung zwischen den Orten q und r, dann wird die Summe der absoluten Abweichungen zwischen der tatsächlichen und der geschätzten Entfernung fur hOrte mit h-l h I - I AD = ~ '~l le" -Ie" berechnet. h. es soll gelten Vr,q BERENSIKÖRLING haben alle Straßenentfernungen zwischen 117 Städten, die sich über das gesamte Gebiet der alten Bundesländer in der Bundesrepublik Deutschland verteilen, mit den nach obiger Gleichung abgeschätzten Entfernungen fur unterschiedliche Umwegfaktoren verglichen.

Hier soll nur das gebräuchlichste und einfachste Vorgehen beschrieben werden, bei dem die Entfernung le", zwischen zwei Orten q und r mit den Koordinaten (Xq, Yq) und (xr, Yr) unter Anwendung der euklidischen Norm aus der Luftlinienentfernung und einem empirisch zu ermittelnden Straßenumwegfaktor u wie folgt abgeschätzt wird: Vgl. FLEISCHMANN [1994, S. 213 f] Vgl. B. DOMSCHKE [1989, Kap. 4] Vgl. B. LOVEIMORRIS [1972], LOVEIMORRIS [1979], BERENSIKÖRLING [1983], BERENS/ KÖRLING [1985], LOVEIMORRIS [1988], BERENSIKÖRLING [1988], BRIMBERG/LOVE [1993] Kapitel 2: Aufgabenstellung 17 Sei nun leq, die tatsächliche Entfernung zwischen den Orten q und r, dann wird die Summe der absoluten Abweichungen zwischen der tatsächlichen und der geschätzten Entfernung fur hOrte mit h-l h I - I AD = ~ '~l le" -Ie" berechnet.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 28 votes