Download Beatmung: Grundlagen und Praxis by Prof. Dr.med. Reinhard Larsen, Dr.med. Thomas Ziegenfuß PDF

By Prof. Dr.med. Reinhard Larsen, Dr.med. Thomas Ziegenfuß (auth.)

Die Beatmung gehort zu den zentralen Aufgaben eines jeden Intensivmediziners und Weiterbildungs-Assistenten in den verschiedenen operativen und konservativen Disziplinen. Die respiratorische Therapie bzw. Beatmung des Intensivpatienten steht daher im Mittelpunkt dieses Buches.
Der 1. Teil behandelt die anatomischen und physiologischen Grundlagen der Atmung und die verschiedenen Formen der respiratorischen Insuffizienz.
Der 2. Teil befa?t sich vor allem mit den verschiedenen Verfahren der respiratorischen Therapie, den Indikationen, den Komplikationen, den alternativen Methoden und dem Vorgehen bei speziellen respiratorischen Erkrankungen.
Die kompakten, praxisbezogenen Kapitel - didaktisch aus einem Gu? - machen das Buch zu einem unentbehrlichen Helfer fur Arzte und Pflegepersonal bei der praktischen Tatigkeit auf den Intensivstationen.

Show description

Read or Download Beatmung: Grundlagen und Praxis PDF

Similar german_6 books

Analyse saisonaler Zeitreihen

Nach Darlegung der Historie der Saisonbereinigung folgt eine Darstellung praktisch wichtiger Bereinigungsverfahren und eine Einführung in die examine saisonaler Zeitreihen. Neuere Verfahren zur Zeitreihenzerlegung (wie z. B. strukturelle Komponentenmodelle, ARIMA-modellgestützte Verfahren, verallgemeinertes Berliner Verfahren, Modifikationen und Weiterentwicklungen von CENSUS X-11) werden behandelt und der Einsatz von Analyseverfahren zur Konjunkturdiagnose diskutiert.

Klausurtraining Statistik: Deskriptive Statistik - Stochastik - Induktive Statistik Mit kompletten Losungen

Ein Kernproblem moderner Statistikausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen ist die Verfügbarkeit einer breiten Palette praxisnaher Aufgabenstellungen. Ein Autorenkollegium unter Leitung von Peter P. Eckstein hat aus einem umfangreichen Fundus elementare und anspruchsvolle Übungs- und Klausuraufgaben zur Deskriptiven Statistik, Stochastik und Induktiven Statistik ausgewählt.

Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht.

Extra info for Beatmung: Grundlagen und Praxis

Example text

Compliance des Atemapparats .. . . . . . Ruhedehnungskurven von Lunge und Thorax Atemwegswiderstand . .. .. ... ... Widerstand bei laminarer und turbulenter Strömung .. . .. . .... ...... .. Wo ist der Atemwegswiderstand am größten? Faktoren, die den Atemwegswiderstand beeinflussen ............ . . . . Gewebewiderstand und Atembewegungswiderstand . . . . . . Atemarbeit ...... .. ... ... . Arbeit für die Bewegung der Lunge . . 0 2-Verbrauch der Atemmuskulatur ..........

Alveoläre Ventilation und alveolärer p02 . . . Alveoloarterielle p02-Differenz .............. 4 Regulation der Atmung. . . . . . . . . . Zentrale Rhythmogenese ................... Entstehung des Atemrhythmus in der Medulla oblongata . . . . . . . . . . Chemische Regulation der Atmung. . . . . Kontrolle von PaC02' Pa02 und pH-Wert durch periphere Chemorezeptoren . . . . . Zentrale Chemorezeptoren kontrollieren PaC02 und W-Ionenkonzentration . . . . . . pC0 2-Antwortkurve.

Der Muskel ragt kuppelförmig in den Thorax hinein und ist an Sternum, Rippen und lumbaler Wirbelsäule befestigt. Die Mitte des Zwerchfells besteht aus einer V-förmig gelappten Sehnenplatte, dem Centrum tendineum, in das die Muskelfasern konvergierend einstrahlen. Das Cent rum tendineum ist oben mit dem Perikard, unten mit der Area nuda der Leber verwachsen. 10. _) und bei Exspiration (-). (Mod. 0 lS :J \0 3<: > ~ a. 11. 11. Diaphragma - - - - - - - - - /' (Vergrößerung der Brusthöhle durch Abflachung der Zwerchfellkuppel, Zwerchfell kuppel, Anheben der unteren Rippen) Mm.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 37 votes