Download Corporate Governance in der Unternehmenspraxis: Akteure, by Ronald Nagy PDF

By Ronald Nagy

In Zeiten des raschen und tiefgreifenden wirtschaftlichen Wandels ohne stetige Verlaufskurven, mit rasantem Wechsel von Wachstums-, Stagnations- und Rezessionsphasen und dynamischen Umfeldveränderungen steigen neben den Erwartungen an das Unternehmensmanagement auch die Anforderungen an dessen Aufsichtsgremien.

Ronald Nagy entwickelt das Unternehmenskonzept einer "Governed Company". Er zeigt, dass der Aufsichtsrat zwar eine entscheidende Rolle im Rahmen der company Governance spielt und die gesetzlich geforderte Überwachung der Geschäftsführung eine zentrale Funktion seiner Tätigkeit darstellt, dass aber auch Führungs- und Beratungsaufgaben dazugehören und die Wirksamkeit des Gremiums wesentlich von anderen Stakeholdern beeinflusst wird.

Abgerundet wird das Konzept durch eine examine der Instrumente, Organisationsstruktur und Fokusbereiche des Aufsichtsrates sowohl aus der Sicht der establishment und des Unternehmensumfeldes als auch aus der individuellen Perspektive der einzelnen Aufsichtsratsmitglieder.

Durch die Auswertung von Interviews mit Praktikern erhält der Leser neben der wissenschaftlichen Fundierung zahlreiche Gestaltungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis und zugleich einen Überblick über den "State of the artwork" der Aufsichtsratstätigkeit in Österreich.

Show description

Read or Download Corporate Governance in der Unternehmenspraxis: Akteure, Instrumente und Organisation des Aufsichtsrates PDF

Best german_6 books

Analyse saisonaler Zeitreihen

Nach Darlegung der Historie der Saisonbereinigung folgt eine Darstellung praktisch wichtiger Bereinigungsverfahren und eine Einführung in die examine saisonaler Zeitreihen. Neuere Verfahren zur Zeitreihenzerlegung (wie z. B. strukturelle Komponentenmodelle, ARIMA-modellgestützte Verfahren, verallgemeinertes Berliner Verfahren, Modifikationen und Weiterentwicklungen von CENSUS X-11) werden behandelt und der Einsatz von Analyseverfahren zur Konjunkturdiagnose diskutiert.

Klausurtraining Statistik: Deskriptive Statistik - Stochastik - Induktive Statistik Mit kompletten Losungen

Ein Kernproblem moderner Statistikausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen ist die Verfügbarkeit einer breiten Palette praxisnaher Aufgabenstellungen. Ein Autorenkollegium unter Leitung von Peter P. Eckstein hat aus einem umfangreichen Fundus elementare und anspruchsvolle Übungs- und Klausuraufgaben zur Deskriptiven Statistik, Stochastik und Induktiven Statistik ausgewählt.

Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht.

Extra resources for Corporate Governance in der Unternehmenspraxis: Akteure, Instrumente und Organisation des Aufsichtsrates

Example text

214 125 Galbraith (Macht). S. 27 126 vgl. Crozier (Power). S. "127 Umfeldtrends wie Deregulierung und Liberalisierung der Markte, Mobilitat der Mitarbeiter, Virtualitat der Unternehmen sowie Globalisierung ermoglichen zunehmend groBeren Gestaltungsspielraum fur Machtbeziehungen. Der GroBteil der betriebswirtschaftlichen Literatur verweist auf die Machtdefinition Webers. ,,128 Ausgehend von dieser klassischen Machtdefinition entwickelten Wissenschaftler den Begriff weiter, so daB der Leser beim Studium der Fachliteratur einer Flut an Begriffsbestimmungen gegenubersteht.

94 vgl. Giddens (Soziologie), S. 149; vgl. Ortmann, Sydow, Windeler (Organisation), S. 320 95 Die Dimension lassen sich wie erwiihnt nur analytisch trennen. 96 Ortmann, Zimmer (Management), S. 752 97 Giddens (Konstitution), S. 821 91 o EinlOhrung 25 somit wechselseitig aufeinander. Deutungsschemata verfestigen sich durch Macht und sind selbst Machtmittel. Die Legitimation hangt wiederum von den Machtkonstellationen ab, wobei Normen auch Machtmittel sind. 9a Auch auf der Interaktionsebene tangiert jegliches Handeln aile drei Dimensionen.

56 Zwischen Handeln und Macht besteht insofern ein logischer Konnex, als Handeln auf Macht beruht. Fur den Zweck dieser Arbeit in einem UmkehrschluB formuliert bedeutet das: Erst Macht ermoglicht Handeln. 1 Akteur (Handelnder) Der Mensch ist dadurch gekennzeichnet, daB er zweckorientiert handeln sowie seine Beweggrunde verstehen und sogar diskursiv darlegen kann. Das Stratifikationsmodell des Handelns erklart das Handeln der Akteure auf der Ebene des Individuums. Es thematisiert die reflexive Steuerung, die Rationalisierung und die Motivation von Handeln.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 41 votes