Download Das Einmaleins der Siedlung: Richtzahlen für das by Dr.-Ing. Fritz Rechenberg (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Fritz Rechenberg (auth.)

Show description

Read Online or Download Das Einmaleins der Siedlung: Richtzahlen für das Siedlungswesen, Ein praktischer Ratgeber für die Zahlenverhältnisse beim Entwurf von Siedlungen nach den Lebensbedürfnissen der Gemeinschaft PDF

Similar german_6 books

Analyse saisonaler Zeitreihen

Nach Darlegung der Historie der Saisonbereinigung folgt eine Darstellung praktisch wichtiger Bereinigungsverfahren und eine Einführung in die examine saisonaler Zeitreihen. Neuere Verfahren zur Zeitreihenzerlegung (wie z. B. strukturelle Komponentenmodelle, ARIMA-modellgestützte Verfahren, verallgemeinertes Berliner Verfahren, Modifikationen und Weiterentwicklungen von CENSUS X-11) werden behandelt und der Einsatz von Analyseverfahren zur Konjunkturdiagnose diskutiert.

Klausurtraining Statistik: Deskriptive Statistik - Stochastik - Induktive Statistik Mit kompletten Losungen

Ein Kernproblem moderner Statistikausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen ist die Verfügbarkeit einer breiten Palette praxisnaher Aufgabenstellungen. Ein Autorenkollegium unter Leitung von Peter P. Eckstein hat aus einem umfangreichen Fundus elementare und anspruchsvolle Übungs- und Klausuraufgaben zur Deskriptiven Statistik, Stochastik und Induktiven Statistik ausgewählt.

Auslieferungstouren in der strategischen Distributionsplanung

Im Rahmen der strategischen Distributionsplanung sind Entscheidungen über Anzahl und Standorte der Auslieferungsdepots zu treffen. Die Wahl wird maßgeblich durch die Auslieferungstransporte bestimmt, die meist als Touren gefahren werden. Der Zusammenhang zwischen der langfristigen Standort- und der kurzfristigen Tourenplanung wurde trotz großer Bedeutung für die betriebliche Praxis bislang jedoch kaum untersucht.

Additional resources for Das Einmaleins der Siedlung: Richtzahlen für das Siedlungswesen, Ein praktischer Ratgeber für die Zahlenverhältnisse beim Entwurf von Siedlungen nach den Lebensbedürfnissen der Gemeinschaft

Example text

Bei 0,7, schon einen Betrieb vorsehen, wenn er für die Gesamtversorgung der Angesiedelten notwendig erscheint, besonders wenn alte Orte zu weit entfernt liegen oder diese Orte einen Betrieb noch nicht besitzen. In vielen Fällen wird man natürlich nicht voll lebensfähige Betriebe lieber streichen. So entsteht in Spalte 7 eine Reihe mit ganzen Zahlen, die eine andere kleinere Gesamtsumme ergibt als ursprünglich im ganzen für das Gewerbe (ohne Unterteilung) vorgesehen war. -Sätze halten. ZahlentafellO.

Anwenden, viel benutzt werden und Überblick gewinnt, welche Flächen günstig scheinenden Fleck mit der reicht oder man ungewöhnlich weit Wieviel Wohnungen sind auf einem gegebenen Gelände unt{;lrzubringen. 7 8 9 1fl 12 15 23 18 vH onStf'IJ8en/undisleinbegrijen hinausgehen muß usw. Häufig reicht auch der vorgesehene Raum anfangs für die Wohnungen, wenn jedoch eingehender geplant wird, die Angestelltenwohnungen, die Einzelhausbebauung, die Gewerbe und die öffentlichen Einrichtungen ausgewiesen werden, sind die verlangten Wohnungen nicht mehr auf dem Gelände unterzubringen und man muß von vorn beginnen.

I .. _, Rechenberg, Einmaleins. :~;: . i ": ,,;~' I%"! f~~ FUh! ". r- .. q0~rz -:-:::r;,,; ::: V-;7 ~'::ri- ;:r. . ; :'1: ··~thl-±ii j 'EHi: "1' J'llb' ,....... "",. r ·J;[I;U'" l'" 'T'TI (. / " . , % 'it,;#~ ' . rsjNi~1fO: ilJi , ! ':::-m 'W:":l '~' ,,' ;-,i;'/I/:: . •. : . " '1. ; " :" -<-. , tQ, . td" 1 :, j ;-'--~I-±: l~: [':;;VV. :i ' j: -----;. :f':-: v '-e • ~W flfur-'! i. , " :;,~~~"/ t>;': . :1:. " 'o. < j: ":'':: ' ... ::,. :-~ ,:~llit .. ~I :'" ~;i ;: :;;, )1 fi:l1:~ ~~.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 46 votes