Download Die Anfange der islamischen Jurisprudenz: Ihre Entwicklung by Harald Motzki PDF

By Harald Motzki

Show description

Read or Download Die Anfange der islamischen Jurisprudenz: Ihre Entwicklung in Mekka bis zur Mitte des 2./8. Jahrhunderts PDF

Similar german_15 books

Soziologische Praxistheorien: Eine Einführung

Der physische Vollzug der Praxis besitzt, wie wir alle aus bestimmten Situationen etwa im Fußballstadion oder auf Rockkonzerten wissen, eine eigene Qualität, die sich mit den Mitteln bisheriger Sozialtheorien nicht angemessen erfassen lässt. Soziologische Praxistheorien rücken die Frage in den Mittelpunkt, wie diese Qualität begriffen werden kann.

Informationsintegration in dynamischen Unternehmensnetzwerken: Architektur, Methode und Anwendung

Aufgrund des Komplexitätsanstiegs von internal- und überbetrieblichen Geschäftsprozessen, die sich unter anderem in der zunehmenden Individualisierung und der Verkürzung von Produktlebenszyklen äußern, befinden sich Unternehmen in einem Spannungsfeld zwischen Effizienz durch Standardisierung und nötiger Flexibilität.

Additional resources for Die Anfange der islamischen Jurisprudenz: Ihre Entwicklung in Mekka bis zur Mitte des 2./8. Jahrhunderts

Example text

0 I. Die Anflnae der islamischen Jurisprudenz dem die islamische Jurisprudenz ihren Ausgangspunkt nahm und das eine Arl Vordcnkerrolle spiche, war nicht Medin. - wie sew6hnlic:h angenommen -, sondern der Irak 1 48 . Der Koran war nicht generell die erste und vorrangigste Basis der frühen Rechl5theorie, sondern wurde vietrach erst sekundar als Beweis­ mittel herangezogen 1 49 , SCHACHTS Vorstellungen über die UrsprUnge und die Entwicklung der islamischen Jurisprudenz sind der muslimischen Sicht, die in den Grundlagen auch von der liieren islamwissenschartlic:hen Forschung GOLDZIHER ausgenommen - übernommen worden war, diametral entgegenge ­ setzt.

38) be­ nannle, und ASSOTT edierte und kommenlierte eine Reihe von Papyrusfragmen­ ten, unler ihnen eine kleine hatfi[-KolJektion, als deren Autor sie -Zuhri identifi­ zierte. Waren damil SCHACHTS Thesen über den hatfit ad absurdum geführt ? In den Augen ihrer Sympathisanlen kaum. Keiner diese r Texte ist ein Autograph. tifa des Hammäm b. Munabbih nicht eine Fälschung oder Sammlung von fingienen Traditionen des Macmar b. Räsid (st. 1 5 3 ) oder des cAbdarrazzäq (SI. 2 1 1 ) ist, die beide vor Hammam im isntid stehen.

A. Die Illere Forschung 21 thodischen Weg, der vor ihm nur ansatzweise benutzt worden ist 99: Aus den frühesten erhaltenen Rechtswerken. 1KS Muwaua� Rückschlüsse auf die vor ihnen liegende Entwicklung zu ziehen. BERGSTRASSER sieht in MAUKS Muwauo' "die wichtigste Quelle für die alt-medinische und damit zu­ gleich die urislamische Rechtsgeschichte" nebell "Berichten über alt-medinische Entscheidungen und lehren" in anderen Quellen, z. B. in den if}tilof-Werken l oo. Das Ziel des juristischen Denkens, das im Muwattu' zutage tritt, ist die Durch­ dringung des Rechtslebens mit religiös-ethische � Gedanken 101 .

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 17 votes